LH-Logo

Umweltschutz-Informationszentrum Lindenhof des Landesbundes für Vogelschutz e.V.

Außengelände

Weidenhaus Voliere

Zum Lindenhof gehören 17 ha Außen-gelände. Der Naturerlebnisraum und der Walderlebnispfad laden zur Naturbegehung und hautnahen Naturerlebnis ein. Das Feuchtbiotop, welches Lebensraum für bedrohte heimische Pflanzen- und Tierarten wie den Weißstorch bietet, kann über Beobachtungstürme besichtigt werden.


Pflegestation

Am Umweltschutz-Informations-zentrum Lindenhof gibt es eine Auf-fangstation zur Pflege verletzter Großvögel. Neben mehreren, Sicht geschützten Einzelvolieren gibt es eine große Freiflugvoliere mit ca. 250 qm, in der die Pfleglinge erste Flugversuche unternehmen können, bevor sie wieder in die Freiheit entlassen werden.

In den zehn Jahren seit Bestehen der Auffangstation wurden über 150 Groß-vögel betreut, zahlenmäßig am häufigsten waren Turmfalke und Mäusebussard vertreten. Aber auch seltenere Arten wie Weißstorch, Uhu, Schwarzstorch, Schleiereule, Habicht, Wanderfalke oder Rohrweihe zählten zu den Pfleglingen am Lindenhof.