LH-Logo

Umweltschutz-Informationszentrum Lindenhof des Landesbundes für Vogelschutz e.V.

Biotopflächen am Lindenhof

Weissstorch Rinder

Zum Lindenhof gehören 17 ha Außengelände. Sie wurden bis Anfang der 90er Jahre intensiv landwirtschaftlich genutzt. In Zusammenarbeit mit der Stadt Bayreuth und dem Wasser- wirtschaftsamt wurde im Rahmen einer Bach- renaturierung ein Feuchtbiotop gestaltet, das vielen bedrohten heimischen Tier- und Pflanzenarten wie dem Weißstorch Lebens- raum bietet.

Seit 2001 werden die Feuchtflächen mit Rindern beweidet, die von einem benach-barten Landwirt zur Verfügung gestellt werden. Durch die Beweidung mit Rindern, die den ganzen Sommer auf der Weide stehen, soll ein vielfältiges Nutzungsmosaik auf den Feuchtflächen entstehen: abgeweidete, kurzrasige Bereiche, Stellen mit höherem Bewuchs, Rohbodenbereiche durch Tritt- belastung. Dadurch werden die Brut- und Nahrungsmöglichkeiten für Vögel wie Feld-lerche, Kiebitz, Weißstorch oder Braun-kehlchen optimiert.

Das Beweidungsprojekt des LBV zeigt auch Alternativen zur konventionellen Landwirt-schaft auf. Die Zahl der Tiere ist an die Flächengröße angepasst. So entsteht eine nachhaltige Form der Landnutzung, die eine artgerechte Tierhaltung und die Erzeugung hochwertiger, gesunder Nahrungsmittel mit den Belangen des Natur- und Artenschutzes kombiniert.

Für die Zukunft ist eine Beweidung mit alten, vom Aussterben bedrohten Rinderrassen geplant, um somit einen Beitrag zum Erhalt alter Haustierrassen zu leisten.